Wir sind das Projekt

innogy_logo_m_p_4c_my_pre_200innogy SE stellt sich vor

innogy SE betreibt rund 30 km nördlich der Insel Helgoland den Offshore-Windpark Nordsee Ost – unser erstes Projekt vor der deutschen Küste. In Wassertiefen von bis zu 25 Metern wurden insgesamt 48 Windturbinen der Multimegawattklasse errichtet. Der Windpark Nordsee Ost verfügt über eine installierte Gesamtleistung von 295 MW (Megawatt) und kann rechnerisch rund 320.000 Haushalte mit klimafreundlicher Energie versorgen.

Anders als an Land können Windturbinen auf hoher See nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit gewartet und instand gehalten werden. Wellen, Wind und Wetter stellen die Servicetechniker vor ganz neue Aufgaben. Neben einer guten Planung und zuverlässigem Equipment in Form von Schiffen und Helikoptern brauchen wir vor allem eine sichere Betriebsbasis, die möglichst nah an unserem Windpark liegt. Deshalb haben wir auf Helgoland auf einem rund 3.000 m² großen Areal im Südhafen ein zweigeschossiges Gebäude mit Lagerhalle, Büro- und Sozialräumen, Werkstatt sowie Außenlagerflächen errichtet.

Von dieser Servicestation wird der Offshore-Windpark Nordsee Ost betrieben und gewartet. Damit sich unsere Mitarbeiter auf Helgoland wohlfühlen und sich in die Inselgemeinschaft integrieren ist ein schönes Zuhause Grundvoraussetzung. Deshalb haben wir insgesamt 18 Appartements in dem neu entstandenen Gebäude am Invasorenpfad angemietet. Jedes ist rund 25 m² groß und verfügt über ein großes Bett, eine kleine Sitzecke mit TV, eine Kochgelegenheit und ein Badezimmer.

Appartementhäuser am Invasorenpfad

Servicestation im SĂĽdhafen

 

Ihr Ansprechpartner bei der innogy SE

Lars Bässmann
Standortkoordinator Helgoland
E-Mail: lars.baessmann@nullinnogy.com


WeiterfĂĽhrende Informationen zum Windpark Nordsee Ost finden Sie unter www.innogy.com